home  tourBritain  Seabirds in Britain  Links  Neues


Fair Isle



map

Birdsites
Bass Rock
Canna
Fair Isle
Fetlar
Foula 
Islay
Lundy

Lunga
May
North Uist
Noss
Skomer
  
St. Kilda

Unst

Westray  

The Birds

 

 

Lage, Erreichbarkeit

Fair Isle liegt auf halber Strecke zwischen den Inselgruppen von Orkney und Shetland. Die Insel liegt zwar sehr einsam, ist jedoch mit regelmäßigem Linienverkehr gut erreichbar. Sie gehört verwaltungspolitisch zu Shetland und wird auch nur von dort angesteuert. Von Sumburgh, der Südspitze von Shetland Mainland, sind es 25 km bis Fair Isle. Dreimal wöchentlich fährt die Personenfähre Good Shepherd. Viermal wöchentlich fliegt ein 8-Sitzer von Loganair, einer Tochtergesellschaft der British Airways. Bei der Zeitplanung sollte man jedoch Sicherheitspuffer einbauen, denn die Verbindung ist stark wetterabhängig. Wenn starker Wind aus der falschen Richtung kommt, kann der Flieger nicht landen. Und der Shepherd fährt nicht bei hoher See.

 

Fair_Isle_Plane.jpg (12925 Byte)

Fair_Isle_Airstrip.jpg (29696 Byte)

Im 8-Sitzer von Loganair: 
Unterwegs nach Fair Isle

Landeerlaubnis nur bei richtiger Windrichtung: 
Flugfeld Fair Isle

Fair_Isle_1.jpg (47572 Byte)

Fair_Isle_2.jpg (43837 Byte)

Viel Filmmaterial nötig: Küstenlandschaft rund um Fair Isle

Ortscharakter

Fair Isle gehört dem National Trust of Scotland (NTS), hat etwa 70 Einwohner und ein reges kulturelles Leben. Das drückt sich nicht zuletzt durch die ausgepägte Internet-Präsenz der Bewohner aus: Offizielle Inselseite, Schul-Seite, Wetterstation, Inselzeitung Fair Isle Times. Berühmt ist die Insel bei Birdwatchern (siehe unten) und durch ihre von den Einwohnern mit speziellen Mustern gestrickten Wollpullover. Bewegung kommt auch ins Inselleben durch rund 1000 Yachten, die den Stützpunkt per anno anfahren. Sehr sehenswert ist die Küstenlinie, eigentlich rundherum. Besonders beeindruckt hat mich aber die Westseite, mit einem riesigen Einsturzkrater (blowhole) ein ganzes Stück inlands, in den man hinabgehen kann und wo einem das Meer dann durch einen Tunnel entgegenschwappt.
Detaillierte Informationen über die Insel bietet auch Shetland today.

Fair_Isle_3.jpg (33616 Byte)

Fair_Isle_5.jpg (31954 Byte)

Und noch'n Motiv: Stacks an der Südwestecke

Flecken auf den flachen Felsen: sleeping seals

Vögel

Wegen der einsamen Lage der Insel bietet sie sich als idealer Pausenstop für Zugvögel an. Deshalb zieht Fair Isle vor allem im Frühjar und Herbst die Vogelkundler an. Wen wundert's da, daß es eine professionelle Bird Observatory gibt, die sachkundige Führungen durchführt, im Sommer auch Bootsfahrten um die Insel und nicht zuletzt auch Unterkunft mit voller Verpflegung anbietet. Mehrmals täglich geht der Warden die birdtraps ab (Vogelfangstationen), und man darf ihn gern begleiten, um mit etwas Glück seltene Vögel aus nächster Nähe zu sehen und bei der Registrierung und Beringung zu helfen. Kaum noch nötig zu erwähnen, daß alle Klippenvögel vertreten sind, und es ist ein wirkliches Vergnügen, sich bei einem kurzen after-dinner-Spaziergang vorsichtig und still in eine Puffin-Kolonie zu setzen.

Fair_Isle_Colony.jpg (42635 Byte)

Fair_Isle_Puffins.jpg (20770 Byte)

Vogel läuft, Mensch sitzt

Nicht aus Gummi: posing puffins

Unterkunft

Erste Anlaufstelle ist natürlich die oben erwähnte Bird Observatory. Sie bietet Unterkunft im Stil einer Jugendherberge, es gibt aber auch Einzel- und Doppelzimmer, Dusche/WC allerdings nur je Etage. Große Aufenthaltsräume mit viel einschlägiger Literatur, auch TV. Verpflegung mit Kantinen-Service, aber ganz o.k., nach Vereinbarung auch vegetarisch.
Aber auch zwei Inselfamilien bieten Privatzimmer an. Der National Trust lädt außerdem zu Workcamps ein, die in den restaurierten Leuchtturm-Gebäuden untergebracht werden.
Shetland Wildlife bietet ein 3- oder 4-tägiges Arrangement mit Führungen durch die Observatory an (das geht billiger selbstgemacht).

Zerklüfteter Südwesten: Malcom's Head

Fair_Isle_4.jpg (52637 Byte)Fair_Isle_7.jpg (81116 Byte)

Kraft des Wasser: Blowhole South Reeva

nach oben

Gästebuch  Impressum  sitemap  Kontakt

copyright alle Seiten
 Uli Sauer, Witten