home  tourBritain  Seabirds in Britain  Links  Neues


ISLE OF MAY



map

Birdsites
Bass Rock
Canna
Fair Isle
Fetlar
Foula 
Islay
Lundy

Lunga
May
North Uist
Noss
Skomer
  
St. Kilda

Unst

Westray  

The Birds

Lage, Erreichbarkeit

Wir waren selbst noch nicht auf May. Sämtliche Informationen stammen von den im Text erwähnten websites.

Die Isle of May liegt nördlich in der äußeren Mündung des Firth of Forth, etwa 5 Meilen vor der Küste. Sie gehört zum Kingdom of Fife und liegt damit auf einer der Haupttouristenrouten, insbesondere für Golfer, denn auf der Halbinsel Fife finden sich die weltbekannten Plätze von Glenrothes und St. Andrews. 

Das Ausflugsboot Princess May fährt von Mai bis September die Insel von den kleinen Hafenstädtchen Anstruther und Crail an. Die Überfahrt dauert 45 min. Es sind nur Tagesausflüge möglich. Der Aufenthalt dauert bis zu 3 Stunden. Aktuelle Infos bekommt man vom St. Andrews Tourist Board, Tel. 01334-472021 oder direkt beim Tourist Information Centre Anstruther (nur im Sommer geöffnet), Tel. 01333-311073 und schließlich direkt beim skipper Jim Raeper, Anstruther,  Tel. 01333-310103.
Website: Tourist information

May_Princess.jpg (62217 Byte)

May_Cliff1.jpg (99033 Byte)

im Inselhafen: die May Princess
(Bild: Vinesh, Dundee)

zählen in zigtausend: cliffbirds on May
(Bild: Vinesh, Dundee)

Ortscharakter

May ist nur einen Kilometer lang und halb so breit. Seit 1956 ist die Insel als National Nature Reserve ausgewiesen. Es gibt ein visitor centre, das während der Saison vom warden unterhalten wird. Bereits 1934 wurde hier die erste Vogelbeobachtungsstation Schottlands eingerichtet. Die Küste rund um die Insel wird auch von Tauchern sehr geschätzt.

An Gebäuden werden ansonsten die zwei Leuchttürme aus dem 19. Jahrhundert erwähnt, sowie die Überreste einer mönchischen Ansiedlung (ab 7. Jahrhdt.), deren Kapelle aus 12. Jahrhundert weitgehend erhalten ist.

Informationen findet man auf den Seiten von Jos van Geffen und Vinesh from Dundee, deren Bilder ich hier zeige,  sowie bei Travel Scotland und - eigentlich für die Zielgruppe Taucher - bei John Calladine

May_Rock1.jpg (69602 Byte) 

May_Coast.jpg (86504 Byte)

May_Rock2.jpg (91915 Byte)

alle Bilder von Vinesh, Dundee

Vögel

Insgesamt beherbergt die Insel in der Saison rund 100.000 Brutpaare.

Hervorzuheben ist die Kolonie von Arctic und Common Terns (Küsten- und Flußseeschwalben). Diese Spezies hatte sich völlig aus der Region zurückgezogen und ist erst seit den achtziger Jahren wieder präsent. May hat die größte Kolonie an der Ostküste. Im übrigen sind neben 40.000 Papageientauchern auch alle anderen hiesigen Alken vertreten, aber auch 800 Eiderentenpaare.

Außerdem sind Seehunde (grey seals) ständig zu beobachten. Sie kommen von Oktober bis Dezember zur Nachzucht an Land. 1200 Heuler wurden in den letzten Jahren jeweils gezählt.

May_Puffins.jpg (83508 Byte)

May_birds1.jpg (45128 Byte)

zutrauliche Gemeinde: Papageientaucher
(Bild: Vinesh, Dundee)

Amphitheater für birders: Küste von May
(Bild: Jos van Geffen)

Unterkunft

Keine Übernachtungserlaubnis auf der Insel. Auf der Halbinsel Fife unbegrenzte Quartierangebote in allen Preis- und Qualitätsklassen (insbesondere nach oben grenzenlos, angesichts der Golfhotels).

nach oben

Gästebuch  Impressum  sitemap  Kontakt 

copyright alle Seiten
 Uli Sauer, Witten