home  tourBritain  Seabirds in Britain  Links  Neues


WESTRAY


map

Birdsites
Bass Rock
Canna
Fair Isle
Fetlar
Foula
  
Islay
Lundy

Lunga
May
North Uist
Noss
Skomer
  
St. Kilda

Unst

Westray  

The Birds

 

 

 

Lage, Erreichbarkeit

Westray ist die größte der nördlichen Orkney-Inseln. Sie ist direkt von Kirkwall (Orkney-Mainland) mit der mehrmals täglich verkehrenden Autofähre in 25 Minuten zu erreichen. Am ferry terminal sieht es erstmal ziemlich verlassen aus, aber davon sollte man sich nicht die Vorfreude dämpfen lassen.

Westray verfügt auch über einen airstrip. Von hier aus kann man den kürzesten Linienflug unternehmen, den British Airways anzubieten hat. In etwa 3 Minuten setzt der kleine 8sitzer auf die Nachbarinsel Papa Westray über. Man zahlt in bar beim Kapitän. Zurück kann man dann zur Abwechslung die Personenfähre nehmen. Ein sehr empfehlenswerter Tagesausflug, denn Papa Westray ist eine sehenswerte kleine Insel mit liebenswerten Bewohnern, die in ihrem kommunalen Zentrum die Besucher mit Tee und Kuchen versorgen.

westray_airport.jpg (31514 Byte)

westray_golf.jpg (41487 Byte)

airport Papa Westray

Westray Golf Club

Ortscharakter

Westray ist eine fruchtbare und gut entwickelte Insel. Sie beherbergt die größte Fischereiflotte Orkneys. Schöne Sandbuchten und hohe, weit gestrecke Klippen charakterisieren die Küstenlinie. Die Infrastruktur ist gut, es gibt zwei Hotelrestaurants, craft shops und einen Golfplatz. Neben Flora und Fauna sind touristische Highlights die Ruine von St. Mary's Medieval Parish Church (13. Jh.) und Noltland Castle (16. Jh.).

Weitere Hinweise auf der Website der Tourist Information.

westray_cliff.jpg (48057 Byte)

westray_light.jpg (31728 Byte)

Noup Head Bird Reserve

Noup Head Light House

Vögel

Die Vogelwelt ist natürlich der Hauptgrund, die Insel zu besuchen. Die Orcadians behaupten, die Anzahl der Brutvögel auf Westray würde in Großbritannien nur von St. Kilda übertroffen. Wenn man die kilometerlangen Vogelklippen von Noup Head entlang wandert, ist man geneigt, das zu glauben. Die Zahl der Klippenbrüter geht in die Zigtausende, besonders erwähnenswert sind aber auch die großen Kolonien von Seeschwalben (arctic tern) und die kleineren der Skuas (great und arctic). Noup Head ist ein reserve des RSPB.

In der Bucht des Castle o' Burrian Stack gibt es eine ganz ungewöhnliche Möglichkeit, Puffins aus nächster Nähe zu beobachten. Die Papageientaucher brüten hier in Höhlen einer halbrunden, etwa 15 Meter hohen Felsenbucht. Man kann hier wie in einem Amphi-Theater zu ihren Füßen sitzen und das geschäftige Ein- und Ausfliegen von unten beobachten. Der stack reizt auch zum erklettern, die Möglichkeit ist jedoch tideabhängig und den sportlicheren vorbehalten.

Auch die Kornweihe soll auf Westray mit zwei Brutpaaren vertreten sein.

westray_gap.jpg (51838 Byte)

westray_nest.jpg (54297 Byte)

Sprungbrett für Mutige, Noup Head Gap

Arctic Tern Nest (Seeschwalben)

Unterkunft

Westray hat ein ausreichendes Angebot mit zwei Hotels, diversen B&Bs und self caterings. Hier habe ich aber mal einen richtigen Tipp: Cleaton House ist schön gelegen, hat geschmackvoll eingerichtete, schon fast luxuriöse Zimmer, eine gute Küche mit einem gemütlichen kleinen Pubrestaurant, wird von freundlichen Leuten geführt und ist reasonably priced. Hier kann man es eine ganze Weile aushalten (nach drei Tagen schon zu fahren, fiel uns schwer).

nach oben

Gästebuch  Impressum  sitemap  Kontakt 

copyright alle Seiten
 Uli Sauer, Witten