Home  tourBritain  Links  Neues

Isle of Jura - Fotostrecke

 

Kontakt  Sitemap  Impressum  Gästebuch  Der gute Zweck

 

Wahrzeichen: Die Paps of Jura und Highland Cattle

Informationen zur Insel: Isle of Jura Hauptseite

Fotostrecke: zur Vergrößerung aufs Foto klicken

Jura Hotel wird hervorragend geführt und ist ein Platz zum Wohlfühlen, auch beim abendlichen Pub Meal.

In der Lounge Bar erzählen die Touristen von den Abenteuern des Tages, in der Public Bar treffen sich die Arbeiter der Distillery zum Pint.

Boiden Cottage, das mittlere der 3 Cottages, wird von Drew and Christine Fairman vermietet. Wunderbare Lage und sehr gute Ausstattung, unbedingt zu empfehlen.

Die Cottages haben Vergangenheit. Sie waren im 19. Jahrhundert die Paupers Houses, die Unterkunft der Armen.

Das Dorf Ardfarnal hatte Mitte des 19. Jahrhunderts rund 150 Einwohner. Heute leben hier noch 4 Zugereiste: Drew und Christine mit ihrer Tochter, und auf dem Nachbargrundstück hat sich eine Holländerin niedergelassen.

Drew und Christine bieten auch ein B&B-Zimmer an.

Blick auf das Dorf Knockrome und die Skyline der Paps of Jura.

Querung zur Westküste. Einsam und vor allem im Frühsommer very boggy.

Glen Garrisdale ist das Ziel der Wanderung. Am Horizont ist schwach die Isle of Colonsay zu erkennen.

Das Cottage ist ein gepflegtes bothy, kostenlose einfache Unterkunft für jedermann.

Inver an der Südküste Juras wartet mit einem großen raised beach auf. Zum Ende der Eiszeit, nach dem Abschmelzen der Gletscher, hob sich die Landmasse an, so dass die alte Küstenlinie trockengelegt wurde.

Inverlussa heißt die kleine Ansiedlung an der Ostküste Juras.

In Breckon's Cave an der Nordwestküste. Zu erreichen über den Aussichtspunkt am Corriewreckan Whirlpool, dann weitgehend weglos entlang der Küste, nur für entschlossene, ausdauernde Geher.

Rückweg als Querung zur Ostküste. Am Hang sind lazy beds zu sehen, die mühsam angelegten "Gemüsegärten" des 19. Jahrhunderts.

Anmarsch zu der Wanderung auf Jura:
Besteigung der drei Paps. So heißen die höchsten Inselberge in Anspielung auf ihre weiblichen Rundungen.

Der erste Pap ist nach 2,5 Stunden erklommen, der Blick auf die noch folgenden ist zweitweise noch vernebelt.

Die Gipfel sind rund 800 Meter hoch, und sie wirken wie riesige Haufen von Quarzit-Blöcken. Berge von einer Art, wie es sie in Schottland nicht noch einmal gibt. Richtige Wege findet man nicht, nur Trittspuren, die meist dem wenigen Grün folgen.

Der mittlere Pap ist bezwungen, Blick auf die Ostküste der Insel. Rechts die Small Isles Bay, an der auch der Hauptort Craighouse liegt.

Blick vom mittleren Pap auf Loch Tarbert und die Nordhälfte der Insel. Beinahe meint man die Erdkrümmung zu erkennen, aus 800 m Höhe.

Nur noch als Beweis: Nun bin ich auch auf dem dritten Pap und blicke zurück auf den Weg des Tages.
 

Juras einziger Leuchtturm beleuchtet den vielbefahrenen Sund im Süden. Gegenüber die Insel Islay, rechts die weißen Gebäude der Distillery Bunnahabhain.


Informationen zur Insel auf dieser website: Isle of Jura Hauptseite

 


Ungekürzt für Guten Zweck


 

nach oben  tourBritain 

Kontakt  Sitemap  Impressum  Gästebuch  Der gute Zweck

© Uli Sauer, Witten