Home  tourBritain  Links  Neues


Isle of Mull  1  2 




Fotos der Isle of Mull vom Juli 2002

Die Küstenwanderung von Carsaig zum Malcolm's Point, 6km zu den Carsaig Arches, wird man nicht wieder vergessen. Klein kommt der Mensch sich vor auf seinem einsamen Weg entlang der Steilküste.

 


Croig im Nordwesten, nahe Dervaig
 

SB-Markt in Croig, Cash in den Joghurtbecher
 


Weiler Kintra im Südwesten, nahe Fhionnport,
hier fällt man als Besucher schon auf
 

Die Halbinsel Treshnish bietet eine grüne, terrassierte Küstenlandschaft mit großartigen Ausblicken auf die Inselwelt. Dazu 2 verlassene Dörfer.


Ulva, westliche Nachbarinsel von Mull, ist auch für Wiederholungstäter einen Besuch wert.
 
Nicht nur auf Staffa sind Basaltstäbe zu bewundern. Sie finden sich auch hier, leichter zu erreichen und für den Bewunderer ganz allein (aber Staffa ist trotzdem ein Muss).

 


Tobermory, einziger größerer Ort der Insel, ist Schottlands Postkarten-Hafenort schlechthin.
Auch bei strömendem Regen macht der Foto-Rundgang Spaß.

Bed & Breakfast, wirklich empfehlenswert: 
Brockville Guesthouse
, Tobermory
Balmacara Guesthouse, Dervaig
 
2002 war unser dritter Besuch der Isle of Mull.
Die Insel hat ihre Favoritenrolle wieder bestätigt. Ihr großes Plus sind einsame, dramatische Küsten.
Und die Vögel lassen sich am besten aus dem Auto heraus beobachten und fotografieren. Zum Glück hat Mull dem Straßenausbau erfolgreich widerstanden. Hier wird man zur Geduld erzogen.

 

nach oben  |

Isle of Mull 1 2  |  Home  tourBritain  Links  Neues  |   mail  sitemap  Gästebuch  Impressum

copyright alle Seiten
© Uli Sauer, Witten