Startseite   Links   Neues

www.tourBritain.de

    Urlaub in Grossbritannien

 Kontakt  Sitemap  Guter Zweck  Impressum

eine Seite von www.uli-sauer.de

 

Dies ist eine private,
nicht kommerzielle website.
Einnahmen werden ungekürzt
gespendet an Sterntaler eV.
siehe Guter Zweck

West Highland Way

 



Allgemeine Beschreibung

Der schottische West Highland Way ist neben dem englischen Pennine Way der meistbegangene Weitwanderweg Großbritanniens. Dank der überwiegend guten Infrastruktur, der Bahnanbindung bei Start und Ziel, der leichten Orientierung und der nicht allzu anspruchsvollen Streckenführung ist der WHW gut geeignet für den Trekking-Einsteiger. Aber auch dem Schottland-Anfänger bietet der Weg einen guten Gesamteindruck schottischer Landschaft und Lebensart.

Für erfahrene (Berg-)Wanderer bietet die offizielle Strecke nicht die großen Attraktionen. Aber es liegen einige namhafte Munros unmittelbar am Weg. Wer noch Reserven verspürt, sollte die Extratouren (siehe unten) nicht versäumen.

In Kürze

Startort: Milngavie (sprich: [mal'gai]), nördlicher Vorort von Glasgow, Bahnstation
Zielort: Fort William, vielbesuchtes touristisches Zentrum, Bahnstation
Länge: 95 Meilen = 152 km
beste Jahreszeit: ganzjährig, Juli und August nicht empfohlen (Saison), besonders schön im Herbst (September bis Anfang Oktober)

Etappenvorschlag:
Tag 1:   Milngavie - Drymen / 19,5 km
Tag 2:   Drymen - Rowardennan / 22,5 km
Tag 3:   extratour Ptarmigan - Ben Lomond / 11 km, 950 Höhenm.
Tag 4:   Rowardennan - Crianlarich / 33 km
Tag 5:   Crianlarich - Bridge of Orchy / 21,5 km
Tag 6:   Bridge of Orchy - Kingshouse Hotel (Glen Coe) / 18 km
Tag 7:   extratour Buchaille Etive Mor / 23 km (ab Hotel), 1200 Hm.
Tag 8:   Kingshouse Hotel - Kinlochleven / 14,5 km
Tag 9:   Kinlochleven - Fort William / 22,5 km
Tag 10: extratour Carn Mor Dearg - Ben Nevis / 17 km, 1600 Höhenmeter

Wer sich den Weg dagegen mit einem Zeitlimit von 35 Stunden zutraut, kann beim 
West Highland Way Race starten.

Geführte Touren mit Gepäcktransport bietet u.a. Alex Girardi mit Hillwalktours.

Es gibt eine ausführliche offizielle website und schöne und informative private Homepages, z.B. von Thomas Keizee (NL). Ich verzichte deshalb auf die Angabe weiterer Einzelheiten, denn diese Seiten bieten alle Informationen. Stattdessen hier noch eine kleine Bildauswahl:

zur Vergrößerung auf das Bild klicken     zur Literatur


Rowardennan Youth Hostel am Loch Lomond


Blick über das nördliche Ende des Loch Lomond


Extratour Ben Lomond: 
auf dem Hochplateau


Extratour Ben Lomond:  
Blick vom Gipfel nach Süden


Erholungspause am nördlichen Loch Lomond


Ardlui Ferry: Bei Bedarf Signal setzen


schon wieder Pause (dickes Knie):
Blick vom Nordende des Loch Lomond nach Süden 


Typisch schottisches Dach überm Kopf:
Bothy am Loch Lomond


Nördlich von Tyndrum: 
Friedhof St. Fillan nahe Kirkton Farm


Bridge of Orchy


Rannoch Moor soweit das Auge reicht:
Blick von Bridge of Orchy nach Norden

Ba Bridge

zwischen Orchy und Glen Coe:
Military Road durchs Rannoch Moor

zwischen Kinlochleven und Fort William:
Besiedlungsüberreste 

 

 

Einer der vielen 
Vorzeige-Berge
Schottlands:
Buchaille Etive Mor

     

 
 

nach oben  tourBritain 

Kontakt  Sitemap  Impressum  Gästebuch  Der gute Zweck

© Uli Sauer, Witten